Schweiz - Reisereportagen für Liebhaber
ZUERICH.PHP
© Alle Texte und Bilder unterliegen dem Copyright, jede unlizensierte Nutzung wird verfolgt!
Abbildungen zu Rezensionen mit freundlicher Genehmigung der Verlage oder Autoren gewährt.
corbis-Bilder sind als corbis/Karl-Heinz Haenel © lizensiert und zur Nutzung bei corbis abrufbar.
fotolia-Bilder dieser Website sind von fotolia lizensiert und zur Nutzung bei fotolia abrufbar.
Für aktuellste Beiträge schauen Sie bitte in meinen Blog

Für aktuellste Beiträge schauen Sie bitte in meinen Blog Twittern

Printmedien der Reisebranche haben es nicht mehr leicht, sich beim Leser zu behaupten. Online-Medien sind der Trend. Allein auf der ITB Berlin 2013 hatten sich 250 Reise-Blogger aus aller Welt akkreditiert und berichteten zeitnah. Seit Anfang des Jahres bedient nun mein Blog den Wissensdurst rund ums Reisen. Persönliche Erfahrungen, Gastronomie- und Hotel-Tipps, News u. Pressemeldungen sowie Inspirationen und Reiseführer, jetzt auch per Suchwort schnell zu finden im: blog.Liebhaberreisen.de
Lesen Sie auch meine Artikel in der Huffington Post Deutschland


Die City von Zürich ist in kürzester Zeit erreichbar

Die City von Zürich ist in kürzester Zeit erreichbar

Vom Flughafen ist die Zürcher City mit der Bahn viertelstündlich und in nur 10 Minuten, oder mit dem Taxi in ca.20 Minuten zu erreichbar. Eine Taxifahrt vom Flughafen Zürich nach Zürich City kostet rund CHF 50. Der Bahnhof am Airport Zürich liegt unterhalb des Airport-Shopping, nur wenige Minuten von Check-In, sowie den Ankunftshallen 1+ 2 entfernt. Zum Hauptbahnhof Zürich verkehren Züge während den Hauptverkehrs-zeiten im 10-Minuten-Takt (Fahrzeit 10 Min.). Eine Fahrt vom Flughafen Zürich nach Zürich Hauptbahnhof kostet ca. CHF 6.50. Auch ein City-Hotel-Shuttle-Bus bietet einen Transfer-Service in die City. mehr Infos

Anreise mit dem PKW in die Zürcher Innenstadt

Anreise mit dem PKW in die Zürcher Innenstadt

Um die Züricher Wohnquartiere vor übermässigen Verkehrsimmissionen zu schützen, sind in der Stadt Blaue Zonen angeordnet. PKW können in den Blauen Zonen nur für bestimmte Zeit und gemäss der am Fahrzeug anzubringenden Parkscheibe abgestellt werden. Wohl dem, der ein Hotel mit Parkgarage in der Stadt gebucht hat, für alle anderen gilt: Parken nur in blauen Zonen- Auf Straßen und Plätzen in der Blauen Zone ist das Parken an Werktagen (Montag bis Samstag) zeitlich beschränkt. Bei in blauen Zonen geparkten Fahrzeug muss die Parkscheibe gut sichtbar angebracht sein, um sehr teure Strafzettel zu vermeiden. Infos

Die ZürichCARD bietet Ihnen viel Genuss für wenig Geld

Die ZürichCARD bietet Ihnen viel Genuss für wenig Geld

Mit der ZürichCARD geniessen Sie die Stadt in vollen Zügen und schonen Ihren Geldbeutel. Ist ganz einfach: Sie lösen eine ZürichCARD, die während 24 oder 72 Stunden gültig ist und sparen bei der Nutzung von Öffentlichen Verkehrsmitteln, haben freien Eintritt bei Museumsbesuchen, 10% Ermäßigung beim Shopping in 16 Geschäften, können zum halben Preis geführte Entdeckungstouren durch Zürich erleben und gratis in den Zoo und die Wildparks, sowie ermäßigt in einem Spa ausruhen. Freier Eintritt im ältesten Nachtklub der Stadt Mascotte und in 17 Gastronomie-Betrieben mit zusätzlichen Überraschungen rechnen. zürichCARD

Das Rütli, ein modernisiertes preiswertes Hotel in zentraler Lage

Das Rütli, ein modernisiertes preiswertes Hotel in zentraler Lage

Das 2010 komplett renovierte Hotel Rütli ist ein sehr beliebtes Business- und Leisure-Hotel mitten in Zürich. Es versteht sich als Gastgeber aus Leidenschaft und möchte seine Gäste verwöhnen und überraschen. Ein besonderes Erlebnis ist eine Übernachtung in einem von 12 City-Rooms, von Graffitikünstlern individuell gestaltete Zimmer. Gestärkt nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet kann der tag beginnen. Das Hotel befindet sich am Eingang zur charmanten Zürcher Altstadt. Vielfältige Einkaufs-möglichkeiten, Restaurants und Bars, Museen, Kinos und Theater sowie die Seepromenade und der Hauptbahnhof sind bequem zu Fuß erreichbar.

3 min. Spass mit der Polybahn für Nostalgiker und Eisenbahnfreunde

3 min. Spass mit der Polybahn für Nostalgiker und Eisenbahnfreunde

Als Zürcher Wahrzeichen schnurrt die Polybahn, sie ist mehr als nur Nostalgie. 1889 nahm die Zürichbergbahn, wie sie einst hieß, den Dienst auf. Heute erweist das willkommene Verkehrsmittel jährlich über zwei Millionen Fahrgästen seinen Dienst. Im Januar 1976 war das beherzte Eingreifen der damaligen Schweizerischen Bankgesellschaft - heute UBS AG - die letzte Rettung für die Polybahn. Und auch heute noch sorgt die UBS AG dafür, dass das Polybähnli in Fahrt bleibt. Dank der kompletten Erneuerung im Jahr 1996 wird der "Studenten-Express" auch kommende Generationen vom Central zur Hochschule und retour befördern können.

Typisches Restaurant in der Altstadt ist das Zunfthaus zur Waag

Typisches Restaurant in der Altstadt ist das Zunfthaus zur Waag

Das Prunkstück des Hauses ist der holzgetäfelte große Zunftsaal. Hier feiert die Zunft zur Waag das Sechseläuten und das Martinimahl. An den restlichen 363 Tagen des Jahres ist der Saal auch für Gäste frei, wie die Oberschicht des 18. Jh. zu schlemmen. Die Speisekarte des Restaurants widerspiegelt die gastronomische Kreativität der Küche. Man wird 362 Tage im Jahr mit Zürcher Spezialitäten wie dem Zürcher Geschnetzeltem und kulinarischen Überraschungen verwöhnt. Aus dem Speisesaal im Biedermeier-Stil genießt man den Ausblick auf den Münsterhof. Und im Sommer wird vor dem Haus im Freien an den Tischen gespeist. zunfthaus-zur-waag.ch

Super modern, das erste vegetarische Restaurant der Schweiz

Super modern, das erste vegetarische Restaurant der Schweiz Twittern

Das Haus Hiltl ist Gasthaus im wahrsten Sinne, man möchte jeden Gast, auch mit wechselnden Bedürfnissen ernst nehmen. Schon 1898 eröffnete Ambrosium Hiltl das erste vegetarische Restaurant Europas. In der Küche mit Gäste-Einsicht werden alle Speisen von 30 Köchinnen und Köchen, von Grund auf und täglich frisch zubereitet. Hier finden heute Vegetarier und Liebhaber vegetarischer Küche alles, was ihr Herz begehrt. So das größte Salatbuffet der Stadt mit 40 Sorten, frischgepresste Fruchtsäfte und eine abwechslungsreiche Speisekarte. Empfehlung aus dem guide-bleu, dem ältesten Gastroführer der Schweiz. www.hiltl.ch/restaurant.php

Leichte Küche mit dem Charme von einstiger schwerer Industrie

Leichte Küche mit dem Charme von einstiger schwerer Industrie

Die Gnüsserei befindet sich in der ehemaligen Giessereihalle "Puls 5" im Trend-Quartier Zürich-West. Einer der 100 Jahre alten Kupolöfen steht im Zentrum des Restaurants wie eine mächtige Skulptur, verkörpert so auch ein Stück Giessereigeschichte, das so einem großen Publikum zugänglich wird. Zwei Kupolöfen und ein Vorherd stammen aus der Giesserei Hegi in Oberburg b.Burgdorf. Das Küchen-Team verwöhnt Sie mit bekannten und überraschenden Schweizer Köstlichkeiten, es werden fast ausschließlich einheimische Produkte verwendet. Die Auswahl erstklassiger Weine aus aller Welt ist groß, mit Schwerpunkt beim Bordeaux. genuesserei.ch

Mit der Bahn, dem Bike oder gewandert, auf den Uetliberg

Mit der Bahn, dem Bike oder gewandert, auf den Uetliberg

Im Sommer ist der Uetliberg beliebter Ausgangspunkt für ausgeschilderte Wanderungen, eine Mountainbike-Strecke sowie für den „Planetenweg“. Die Linie S10 der Sihltal Zürich Uetliberg Bahn SZU, die steilste normalspurige Adhäsionsbahn Europas, fährt vom Zürich Hauptbahnhof bis zur Station Uetliberg, zehn Gehminuten unterhalb des Gipfels. Eine 1,5-stündige Wanderung führt weiter bis zur Felsenegg-Bahn in Adliswil und gibt einen faszinierenden Einblick in das Sonnensystem, denn jeder auf dem Planetenweg vom Uetliberg bis zur Felsenegg zurücklegte Meter entspricht einer Million Kilometer von der Sonne bis zum Pluto. Info

Endlich oben angekommen auf dem 871m hohen Uetliberg

Endlich oben angekommen auf dem 871m hohen Uetliberg

Als beliebtes Ausflugsrestaurant und elegantes Hotel an exklusiver Lage und mit atemberaubender Aussicht vom Stahlgerüstturm gleich nebenan, bietet das UTO KULM eine schöne Location weit weg vom Alltagsstress hoch über die Stadt und dem See. Der majestätische Blick über die fernen Dächer Zürichs täuscht nicht: Auf dem Uetliberg werden Sie gut bewirtet und geniessen auf dem Gipfel der umliegenden Natur allen erdenklichen Komfort. Besonders beliebt ist dieses Ausflugziel vor allem im November, da der Gipfel des Uetlibergs oft oberhalb der Zürcher Hochnebeldecke ist. Im Winter werden die Wanderwege zum Gipfel zu Schlittelwegen. Info

Ein perfektes Wochenende in Zürich

Ein perfektes Wochenende in Zürich

Es ist alles ganz einfach, das Buch kaufen, Flug buchen und ein perfektes Wochenende in Zürich erleben. Smart Travelling sagt Ihnen, wo Sie genau die Dinge finden, die den Flair der Stadt ausmachen. Nicht lange suchen, sondern ganz einfach von einem Lieblingsplatz zum nächsten spazieren. Das richtige Hotel, ein unvergessliches Restaurant, ein wunderbares Café. Nicht alles und jedes, sondern das wirklich Authentische und Besondere. Mit diesem Führer kann für Sie Zürich zu einem Ort werden, an den Sie immer wieder gerne zurückkehren möchten, weil er Sie empfängt, wie ein guter Freund. Gastronomie und Cafés sind schon der halbe Genuss. Buch

Insidertipps von der Kunstmeile bis zum jungen Altstadttreiben

Insidertipps von der Kunstmeile bis zum jungen Altstadttreiben

Zürich hat es. Zürich bietet beste Lebensqualität, das behaupten nicht nur die Züricher selbst. Was Zürich so lebens- und erlebenswert macht, sind das Freizeitangebot und die privilegierte Lage am herrlichen Zürichsee, eingebettet in grüne Hügel und Alpenpanorama. Sehenswürdigkeiten und Restaurants in Zürich, Ausgehen, Einkaufen, Low Budget- und Insider-Tipps, Wellness und Sport, Szene und Kultur, Unterkünfte, Ausflüge und Stadtspaziergänge, City-Atlas und Straßenbahn-/Bus-Linien, praktische Hinweise, Kinder-Kapitel, Events und Feste, 24 Stunden in Zürich sowie Register. Schneller Überflug von Bloß nicht! bis zu echten 15 Top Tipps

Zürich classisch auf 10 Events focusiert, für die Westentasche

Zürich classisch auf 10 Events focusiert, für die Westentasche

Für viele ist Zürich die innovativste Stadt des europäischen Kontinents. Hochrangige Kunstsammlungen und Museen sowie moderne Galerien existieren hier friedlich nebeneinander. Fundierte Beschreibungen aller Sehenswürdigkeiten, sorgfältig ausgewählte Hotel- und Restaurant-Tipps, Ausgeh- und Shoppingadressen sowie Tipps für Familien, Empfehlungen für umweltbewussten Urlaub im Kapitel grüner reisen, 10 Tipps stellen Höhepunkte der Stadt vor, 10 weitere Tipps führen zu den unbekannten Seiten der Stadt. Alle Inhalte sind übersichtlich und klar strukturiert. Ein Verkehrslinienplan hilft bei der schnellen Orientierung vor Ort. Buch

Brandneu und modern gestaltet: Der Baedeker Zürich 2011

Brandneu und modern gestaltet: Der Baedeker Zürich 2011

Vor Ort gründlichst recherchiert, bietet der neue Beadeker aktuelle High Lights, verweisen die Baedeker-Sterne auf besonders Beachtenswertes. Als Extra ist eine große Reisekarte und ein Cityplan zum Herausnehmen enthalten. Zudem High Lights in 3D zu dieser Lifestyle-Metropole mit Lebensqualität, Stadt der Kunstmuseen, Galerien, teures Einkaufspflaster, Finanzplatz von Weltrang, alles das ist die heimliche Hauptstadt der Schweiz! Fundierte Informationen von Experten geschrieben Über 100 Empfehlungen. Großartige 3D-Darstellungen eröffnen neue Perspektiven 19 detaillierte Karten und Pläne zeigen den Weg. Ein guter Reiseführer

Überleben in Zürich – 365 Dinge, die man/frau wissen sollten

Überleben in Zürich – 365 Dinge, die man/frau wissen sollten

In keine Stadt der Schweiz ziehen so viele Deutsche wie nach Zürich. Doch sie stellen fest, dass die Stadt und erst die Zürcher anders sind als erwartet. Susann Sitzlers Buch ist mehr als eine Do´s-and-Don´ts-Liste. Unterhaltsam und liebevoll führt es in den helvetischen Kosmos ein. Vom Ankommen u. Anwärmen über Ausgehen bis zum Angeben mit dem neu gewonnenen Wissen bietet das Buch unverzichtbare Insiderinformation. Am Ende weiß man dann, warum die Zürchier anders arbeiten, grüßen, lieben und feiern. Da überrascht denn auch nicht das Handtäschchen als Schlagring (Foto), gesehen im Schaufenster einer Boutique. Zum Buch

Grüezi und Willkommen – Die Schweiz für Deutsche!

Grüezi und Willkommen – Die Schweiz für Deutsche!

In drei Buchsektionen: Schweizer für einen Tag, Schweizer für ein Jahr und Schweizer für immer, erfährt man erheiternde u. subtil beschriebene Beobachtungen über kleine absonderliche Kulturunterschiede zwischen Deutschen u. Schweizern, wohlgemerkt ist aber immer nur die Rede von den deutschsprachigen Schweizern, französisch- und italienischsprachige Schweizer werden komplett außen vorgelassen. Mit spitzer Feder, fast unschweizerisch frech zuweilen, übt die Autorin sich im ethnologischen Blick. Da wird vom Migros-Gefühl bis zur WaschOrdnung geschrieben, woraus sich Do's u. Dont's im Kontakt mit Einheimischen ableiten lassen.

Hiltl - Zürich´s Nummer 1 bei der vegetarischen Küche

Hiltl - Zürich´s Nummer 1 bei der vegetarischen Küche Twittern

Der Superklassiker, wenn es um vegetarische Spitzenküche geht. Lesen Sie das Buch unbedingt, bevor Sie nach Zürich reisen, sonst entgeht Ihnen womöglich vor Ort der vegetarische Genuss Ihres Lebens. Vor 2 Jahren wurde das neue Haus Hiltl an der Zürcher Sihlstraße wieder eröffnet. Mit Restaurant, Bar, Club, Café, Kochatelier und Take-away. Dafür steht das von vielen Freunden der vegetarischen Küche erwartete neue Kochbuch. Einmal mehr führt Hiltl vor, wie lustvoll und kreativ vegetarische Küche ist und dass sich die Köstlichkeiten auch zu Hause zubereiten lassen falls man bei Hiltl nicht als Stammgast ein und aus geht. Das neue Hiltl-Buch


Beitrags-Archiv

100 Jahre Max Frisch + Ausstellung in Zürich

100 Jahre Max Frisch + Ausstellung in Zürich

Max Frisch, am 15. Mai 1911 in Zürich geboren, starb dort am 4. April 1991. Zu seinem vielfach ausgezeichneten Werk war bis zum 4.September eine Ausstellung im Museum Strauhof zu sehen. Sein Roman Stiller hat sich bis heute über 2 Millionen Mal verkauft und wurde in 25 Sprachen übersetzt. Ich bin nicht Stiller! Vom Wunsch, ein anderer zu sein. Kein anderer zeitgenössischer Roman stellt derart ehrlich die Frage nach der Identität des Menschen im 20. Jahrhundert. Auch Homo Faber in Bezug zum anthropologischen Begriff homo faber, des schaffenden Menschen, zeigt in der Person Faber einen Ingenieur mit rationaler Weltanschauung.

Großer Bahnhof für den Christkindlmarkt in Zürich

Großer Bahnhof für den Christkindlmarkt in Zürich Twittern

Im Züricher Hauptbahnhof ist einer der größten Indoor Weihnachtsmärkte Europas zu Gast. Über 150 festlich dekorierte Markthäuschen inspirieren mit zahlreichen Geschenkideen. Im Mittelpunkt der historischen monumentalen Bahnhofshalle glitzern ab dem Do 22.November bis zum 24.Dezember 2012 über 7000 Kristallornamente an einem großen Weihnachtsbaum, der Jung und Alt verzaubert und eines der beliebtesten Fotosujets des alljährlichen vorweihnachtlichen Zürichs ist. Geöffnet Do.-Sa. 11-22 h, So.- Mi. 11-21 h, sogar am Sa. 24. Dezember noch bis 16 Uhr. Infos der Weihnachsmärkte in Zürich Niederdorf und Werdmühleplatz oder mehr über Zürich erfahren

Toskana BilderTechnische Fachübersetzungen vom und ins Spanische

zurück nach oben