Strasbourg - Reisereportage für Liebhaber
STRASBOURG.PHP
© Alle Texte und Bilder unterliegen dem Copyright, jede unlizensierte Nutzung wird verfolgt!
Abbildungen zu Rezensionen mit freundlicher Genehmigung der Verlage oder Autoren gewährt.
corbis-Bilder sind als corbis/Karl-Heinz Haenel © lizensiert und zur Nutzung bei corbis abrufbar.
fotolia-Bilder dieser Website sind von fotolia lizensiert und zur Nutzung bei fotolia abrufbar.
Für aktuellste Beiträge schauen Sie bitte in meinen Blog

Für aktuellste Beiträge schauen Sie bitte in meinen Blog Twittern

Printmedien der Reisebranche haben es nicht mehr leicht, sich beim Leser zu behaupten. Online-Medien sind der Trend. Allein auf der ITB Berlin 2013 hatten sich 250 Reise-Blogger aus aller Welt akkreditiert und berichteten zeitnah. Seit Anfang des Jahres bedient nun mein Blog den Wissensdurst rund ums Reisen. Persönliche Erfahrungen, Gastronomie- und Hotel-Tipps, News u. Pressemeldungen sowie Inspirationen und Reiseführer, jetzt auch per Suchwort schnell zu finden im: blog.Liebhaberreisen.de
Lesen Sie auch meine Artikel in der Huffington Post Deutschland


Straßburg, Strassburg oder Strasbourg – Stadt kulturellen Reichtums

Straßburg, Strassburg oder Strasbourg – Stadt kulturellen Reichtums

Diese Stadt, nach vielen Kriegen mal deutsch, dann wieder französisch, ist nicht nur wegen ihrer Fachwerkhäuser rund um das Münster, ihrer malerischen Altstadtgassen im Viertel der Handwerker und Zünfte, dem kleinen französischen, einst anrüchigen Viertel La Petite France, in dem die Gerber bis auf den Montag ihre Felle im Fluß i ill und Fosse du Faux spülten, sehenswert. Montag war ja dann der Tag der Wäscherinnen, was wieder zur Folge hatte, dass das Essen schon Sonntag vorbereitet wurde und dem Bäcker mit in den Ofen geschoben wurde: Baeckeoffe. Es geht also an der Küche kein Weg vorbei, ist man erst mal in Straßburg. Hier zum Nord-Elsass

Klein Frankreich – das ehemalige Gerber- und Müllerviertel

Klein Frankreich – das ehemalige Gerber- und Müllerviertel

1681 wurde Straßburg erstmals französisch. Das Petite France strahlt eine bewahrte Harmonie aus, in den Gassen und auf den Plätzen erwartet sie eine Erlebnisgastronomie. Die Fachwerkhäuser des Mittelalters mit ihren offenen Dachspeichern, durch die der Wind die aufgehängten, geberbten Häute trocknete, bieten die Kulissie, wo sich nebeneinander die Wein- und Bierkultur entwickelte, sowie der Baeckeoffe, Gulasch mit Zwiebeln, Wein, Knoblauch und Kartoffeln. Zur einfachen, abwechslungsreichen Küche gehört auch der Matelote, eine Fischragoutspäzialität mit Wein und Zwiebeln, sowie der würzige Münsterkäse. Buchtipp und für die Hemdentasche der Guide.

Das Straßburger Münster – die zentrale Sehenswürdigkeit

Das Straßburger Münster – die zentrale Sehenswürdigkeit

Heute siebtgrößte Stadt Frankreichs, zieht hauptsächlich die Altstadt als UNESCO Weltkulturerbe Touristen an, etwa zum Weihnachtsmarkt den ganzen Monat Dezember am Münster, dessen 142 m hohen Turmspitze bis zum 19. Jh. das höchste Bauwerk der Christenheit war. Begonnen wurde schon 1015, der Nord-Turm wurde endlich 1439 vollendet. Da die Altstadt zwar der höchste Hügel der Gegen ist, die Kathedrale jedoch auf weichem Grund erbaut wurde, musste auf den zweiten Turm verzichtet werden, um das Gebäude vor dem Einsturz zu bewahren. 1547 wurde die astronomische Uhr ersonnen und ist um 12:30 ein Besuchermagnet. mehr

www.bahn.de www.bahn.de/städtereisen
Das Europäische Parlament in Straßburg als Hauptstadt Europas

Das Europäische Parlament in Straßburg als Hauptstadt Europas

Im Norden der Stadt befinden sich die Institutions Europeennes. Die Ziele sind die Verbesserung der sozialen, rechtlichen, politischen sowie der kulturellen Zusammenarbeit. Zu den Einrichtungen zählen neben dem eine Kontrollfunktion ausübenden Europa Parlament mit 750 Plätzen für die Abgeordneten und über 1.100 Büros, der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, sowie der Europapalast für Sitzungen und zur Nutzung als Kongresszerntrum. Der Europarat wurde am 5.Mai 1949 gegründet und umfasst aktuell 47 Mitgliedsstaaten. Für Besichtigungen benötigen Sie einen gültigen Personalausweis. www.europal.europa.eu

Culture Food Kongress – Kochkunst als Quelle kultureller Identitäten

Culture Food Kongress – Kochkunst als Quelle kultureller Identitäten

Größer als seine politische Rolle ist die kulturelle Dimension Europas. Von jeher ist es ein Ort des Austauschs und Schaffens, ein Mosaik aus verschiedenen Denk- Lebensweisen, Künsten und Kenntnissen. Dieser Kongress will unterschiedliche historische, soziologische, philosophische Begriffe, Erfahrungen und Aspekte rund um das Essen und den Esser, die Ursprünge und kulturellen Identitäten der Kochkunst zusammentragen. Besonders daran, die Kochkunst aus dem Blickwinkel den verschiedenen Gesellschaften, der Kunst und der europäischen Integration zu betrachten. 2009 geht es um die Esskultur der Länder Europas. www.culture-food.eu

Festival Cultures et Saveurs d'Europe - eine neue europäische Idee

Festival Cultures et Saveurs d'Europe - eine neue europäische Idee

Emile Jung dazu: Auch wenn Europa heute vor allem wirtschaftlich oder politisch begründet ist, so ist der Anspruch der neuartigen Veranstaltung, Europa in Richtung einer anderen kulturellen Dimension zu öffnen, in der die Gastronomie eine entscheidende Rolle als Katalysator zwischen allen Bewohnern des alten Kontinents spielt. Was könnte also besser vereinen und zusammen führen, als die Gastronomie, indem sie über den Umweg kulinarischer Leckereien zum Kennenlernen einlädt ? Welch bessere Idee könnte gefunden werden, um die erhoffte Anerkennung der französischen Gastronomie als Weltkulturerbe der UNESCO geltend zu machen?

Food Culture – Das Feinschmecker-Event in den Gassen von Straßburg

Food Culture – Das Feinschmecker-Event in den Gassen von Straßburg

Das Elsass ist ja bekannt für seine legendäre Großzügigkeit. Diese wurde bewiesen durch die Mithilfe der Vereinigung der Hoteliers, Gast- und Schankwirte des Bas-Rhin an diesem Projekt. Alle Europäer, Franzosen, Elsässer und Straßburger aller Altersklassen wurden also eingeladen, sich am selben Tisch einzufinden und zu vernünftigen Preisen, Gerichte von hier und anderswo zu kosten. Auf fünf außergewöhnlichen Plätzen der historischen Altstadt Straßburgs am Fuße des Münsters gelegen, standen diese geselligen Tische zum Genießen und gegenseitigen Kennenlernen. Seien Sie dabei und melden sich für Juli 2009 an: www.culture-food.eu

Das jährliche Juli-Festival Cultures et Saveurs d'Europe in Strasbourg

Das jährliche Juli-Festival Cultures et Saveurs d'Europe in Strasbourg

Am Anfang standen begeisterte Gastwirte, deren persönliche Mitwirkung weit über den eigenen Tellerrand hinausgeht. Emile Jung, Chefkoch des Au Crocodile und Jean-Louis de Valmigère, Chef von der Winsstub Chez Yvonne haben ihre Gedanken und zahlreichen Kompetenzen vereint, um dieses Festival ins Leben zu rufen. Ihr Weitblick im Bereich Geschmack mit allen seinen Möglchkeiten, trieb sie, zu hinterfragen, sich umzusehen, und verstehen zu wollen. Um Ihr Ziel zu erreichen gründen sie den Verein Cultures et Saveurs d'Europe. Die Teilnahme großer französischer und europäischer Chefköche verleiht dem Ereignis außergewöhnlichen Glanz.

Fachwerkhäuser, Geranien, Winsstuben, typisch für Straßburg

Fachwerkhäuser, Geranien, Winsstuben, typisch für Straßburg

Das Fachwerk wurde im Elsass erfunden, die feinste Gänseleberpastete auch. Weinstuben – Winstub – gibt es an fast jeder Ecke, bespielsweise das gemütliche Chez Yvonne, es liegt ganz in der Nähe des Straßburger Münsters im Herzen der Altstadt in der Rue du Sanglier, 10. Im Elsass gibt es ja vorwiegend Menüs, so auch in den gemützlichen Weinstuben. Essen Sie also wie Gott im Elsass, z.B. diese typische Gänseleber nach Art des Hauses, knusprig zahrtes Zanderfilet auf Sauerkraut und runden mit einem Cafe und Glace vanille au coulis de pinot noir ihr Menu ab. www.chez-yvonne.net der Führer: kulinarisch reisen Elsass ist mein Tipp

Zu einem typisches Menu gehört eine Foie gras d'oie maison

Zu einem typisches Menu gehört eine Foie gras d'oie maison

Seit 1763 wird im Elsass diese Pastete hergestellt. Allein in Strasbourg gab es 1875 schon 25 Pastetenbäcker. Jedoch das so genannte Nudeln oder Stopfen der Gänse in speziellen Mastbetrieben, um eine fette Leber zu bekommen, wird von Tierschützern sehr stark kritisiert. Es gibt aber auch Familienberiebe, wo man zusehen kann, wie die Gänse täglich von selbst auf den Bauern zukommen, um ihre Maisration abzubekommen, so sehr sind sie darauf konditioniert und quälen sich sicher nicht dabei. In Strasbourg bekommt man diese Vorspeise in jedem Lokal, weltweit wird diese französische Delikatesse als Pâté de Foie gras geschätzt. Rezepte

Für Liebhaber empfohlen, das Au Crocodile in Strasbourg

Für Liebhaber empfohlen, das Au Crocodile in Strasbourg

Madam Monique Jung sollte eigentlich zur Haushälterin erzogen werden, gelangte aber in die Hotelbranche, praktizierte mit 20 über Europa hinaus, z.B. In Marokko, führt seit 1971 mit Ehemann Emile Jung das beste Haus am Platz mit 2 Michelinsternen. Das innen an der Decke aufgehängte 3 m lange Krokodil stammt von Napoleons ägyptischem Feldzug, angeblich brachte Kapitän Ackermann seine Trophäe nach Ende des Kriegs nach Straßburg, seinem Geburtsort. Dort kaufte er ein Haus auf der 10, Rue de l'Outre und eröffnete das Wirtshaus. Schnell sprach sich herum, welch ein Ungeheuer das Innere des Gasthauses dekoriert. www.au-crocodile.com

Beispiel Menü Europa unter Leitung von Emile Jung, Au Crocodile

Beispiel Menü Europa unter Leitung von Emile Jung, Au Crocodile

1) Feta Stäbchen in Auberginenblatt und Kadaif-Kruste, Sonnengemüse und kandierten Zitronensplittern 2) gegrillte Gänsestopfleber auf einem Weißkraut und Roterübenspiegel, Vinaigrette mit Nelke, Kümmel und Pfifferlingwolke 3) gebratener Kabeljau in geräucherter Heilbutkruste auf Schwarzwurzel-Floß, Sellerie Puree, Lauch wie Engelshaar 4) braisiertes Kalbsmedaillon mit Guinness Bier deglaciert, Pommes nach belgischer Art 5) kandierte Tomate in Blumenform, rote und Citrusfrüchte, Karotte, Aprikose, Anis 6) Bulgarische Veloute auf Erdbeerkompot und Rosen Nektar mit Kerze 7) Petits Four, La Ronde des Douceurs etoilees. Buch

Das Maison Rouge – eines der vielen Hotels in Straßburg

Das Maison Rouge – eines der vielen Hotels in Straßburg

Über 100 Hotels finden sich in Straßburg. Das Office de Tourisme, direkt vor der Cathedrale auf der linken Seite, Place de la Cathedrale 17, kann Ihnen weiterhelfen, besonders wenn es wegen der Sitzungswochen des Europäischen Parlaments schon mal eng wird. info@ot-strasbourg.fr Eines der großen Häuser ist das Maison Rouge, zentral mitten in der Altstadt gelegen, in der Fußgängerzone zwischen dem Place Gutenberg und Place Kleber, an der rue des Francs-Bourgeois 4, direkt an der Trambahnstrecke durchs Zentrum. Mittlere Preisklasse und ein gutes Frühstücksbuffet. Tel.: 03 88 32 08 60 und www.maison-rouge.com

Les Grands Diners des Chefs Europeens – mit Wolfgang P.Menge

Les Grands Diners des Chefs Europeens – mit Wolfgang P.Menge

Ein besonderes Event des jährlich stattfindenen Festivals Cultures et Saveurs d'Europe ist der Chefkoch in Ihrer privaten Küche. Ausgewählte 10 Privatpersonen empfingen in ihrer Küche und an ihrem Tisch einen europäischen Chefkoch, der seine Kochgeheimnisse im Beisein von zehn weiteren Gästen das Hauses zeigt, indem er die vorgegeben Produkte aus Europa: italienisches Olivenöl und Norwegischen Wildlachs veredelte. Wir beobachteten Wolfgang P.Menge aus Creußen Seidwitz, wo er den Club Culinaire als Restaurant und Kochschule betreibt, beim Kochen zu Gast an Herd und Tisch einer Elsässer Familie in Barr an der Weinstraße.

Food Culture Event - Ein Chefkoch in Ihrer Küche

Food Culture Event - Ein Chefkoch in Ihrer Küche

Wolfgang P.Menge ist auch in der kleinsten Küche nicht aus der Ruhe zu bringen, bekochte schliesslich auch schon Angela Merkel oder James B. Irvin ( Mondfahrer der Apollo 15), meistert trotz ausdrücklich bestelltem Lachsfilet das dann nicht eingeplante zeitaufwendige Entgräten, nutzt den Kaffeetisch prompt zur Ablage und Bereitung von 12 Portionen glacierter Barbarie-Entenbrust mit gegrillter Mango. Den Hauptgang Cordon bleu vom Norwegischen Lachs mit Mozzarella-, Basilikum- und getrockneter Tomatenfüllung, begleitet edler Riesling, gefolgt von innen noch flüssig gehaltenem Schokoladenkuchen mit Erdbeersabayon. RestaurantWebsite

Mehr Informationen zu Straßburg und Frankreich allgemein

Mehr Informationen zu Straßburg und Frankreich allgemein

Informationen erteilt Ihnen gerne das Französische Fremdenverkehrsamt Maison de la France, Postfach 100128, 60001 Frankfurt / M., telefonisch jeweils Mo-Do 9:00 - 17:30, sowie Fr 9:00 – 16:30 unter der Rufnummer: Tel.: 09001 / 57 00 25 ( 0,49 € / Minute aus dem deutschen Festnetz; bei Anrufen aus dem Mobilfunknetz können weitere Kosten anfallen ), dazu per Fax: 09001/59 90 61 ( 0,49 € / Minute aus dem deutschen Festnetz; bei Anrufen aus dem Mobilfunknetz können weitere Kosten anfallen. Der Faxabruf beinhaltet die Übermittlung einer Textseite ) Bürozeiten jeweils: Mo-Fr 9:00 – 16:30. info.de@franceguide.com | www.franceguide.com

Wer ins Elsass kommt, kann sich auf viele Köstlichkeiten freuen

Wer ins Elsass kommt, kann sich auf viele Köstlichkeiten freuen

Das Essen beginnt man am besten mit einem Pastis (Anisschnaps), mit etwas Wasser verdünnt, oder einem Weiswein mit Johannisbeerlikör, nem Bier mit Orangenlikör, oder gar einem Kir, Royal mit Champagner also. Flammekueche mit Speck und Zwiebeln sind neben verschiedenem auf Sauerkraut, oder dem Baeckeoffe, beliebte einfache Speisen. Restaurants oder sehr beliebte Winstubs besucht man nach telefonischer Reservierung, deutsch oder englisch genügt. Auch ohne Gaststättenbesuch, unweigerlich trifft man auf bunte Schaufenster mit krustigem Bauernbrot, madeleines, süßen Broten, pain de campagne, Kugelhopf oder feine patisserie Tipp

Für gelungene Erlebnisse – Eine Gebrauchsanweisung für das Elsass

Für gelungene Erlebnisse – Eine Gebrauchsanweisung für das Elsass

Sterneköche, Weinbauern, Fachwerk und Straßburger Münster: So lieben Touristen das Elsaß, welchses längst dabei ist, seine Identität für sich selbst neu zu entdecken. Malerische Städtchen, Bergdörfer, erstklassige Sterne-Restaurants entlang der Weinstraße, Kultur wie Kochkunst prägen die elsässische Lebensart zwischen Rhein und Vogesen. Weil man weder deutsch noch französisch ist, steht man Touries aus den Nachbarländern, die jeweils die Schönheit des Elsaß für sich reklamieren, nicht immer nur begeistert gegenüber. Straßburg, Sitz des Europaparlaments im Herzen Europas, scheint kurioserweise irgendwie am Rand zu liegen. Ratgeber

Cremant d'Alsace - Wein gelangte bereits mit den Römer ins Elsaß

Cremant d'Alsace - Wein gelangte bereits mit den Römer ins Elsaß

Exemplarisch ist eine Weinprobe bei der Winzerfamilie Pfister im Dorf Dahlenheim. Das befindet sich nahe der Weinstraße von Marlenheim bis Thann, im Weinbausektor des Bruchgebiets von Saverne, dem größten, abwechslungsreichsten Weinbaugebiet des Elsass. Seit 1978 pflegt Andre die Rebstöcke ohne Chemie biologisch, spricht deutsch und hat das Gut 2007 an seine Tocher übergeben, die dafür studierte. Ihre neuen Weine besitzen die Üppigkeit der auf tonhaltigen Böden kultivierten Reben und eine feine Säurenote. Von den 7 Rebsorten des Elsass wird der Riesling wie 1998 schon mal zum edlen Eiswein. www.domaine-pfister.com

Der Riesling ist erste Wahl zu Fisch oder dem typischen Sauerkraut

Der Riesling ist erste Wahl zu Fisch oder dem typischen Sauerkraut

Die Weine des Engelberg sind seit mehr als tausend Jahren bekannt. Bereits 884 sprechen die Benediktiner der Abtei von Honau von den Nobilis vinis dieses Terroirs und erwähnen damit zum ersten Mal im Elsass die Noblesse der Crus, die ihren Weinbesitz in der ganzen Gegend berühmt machten. Später schätzten auch die Fondation Saint Thomas 1229, und die Hospize von Straßburg 1320, die hohe Qualität der Weine vom Berg der Engel, ganz abgesehen vom Kapitel der Kathedrale, das sich mit Hilfe seiner spirituellen Macht alles aneignet, was das Land an materiellen Reichtümern zu bieten hat. www.domaine-pfister.com

Château de la Couronne d’Or wird ein Hotel

Château de la Couronne d’Or wird ein Hotel

Inmitten der elsässischen Weinberge im Dorf Scharrachbergheim liegt die Burg seit ungefähr 700 Jahren, dort wo die Qualitätsweine der Region angebaut werden. Damals diente sie zum Feindesrückschlag und bildete die letzte Befestigungsmauer vor Straßburg. Die unter Denkmalschutz stehende Burg wird durch ein aufwändiges Programm restauriert, um nun daraus im April 2009 ein 4 Sterne Hotel entstehen zu lassen. Die Burg mit Nebengebäuden wird Zimmer und Suiten anbieten mit Charakter und viel Ambiente. Mittelalterliche Atmosphäre neu arrangiert mit Schwimmbad, Fitness- und Wellnessbereichen. www.chateau-coronne-or.com

Mit Leichtigkeit -  der neue Wanderführer Elsasss

Mit Leichtigkeit - der neue Wanderführer Elsasss

Die 194 Seiten stecken in tragbaren 285 Gramm und so nimmt man gleich alle 38 Tourenvorschläge mit in den Rucksack. Kompetent geführt von den Elsass-Experten Antje und Gunther Schwab, entdecken Sie eine Landschaft von einzigartiger Vielfalt und reicher Tradition: Die dicht bewaldeten Nord- und Mittelvogesen mit bizarren Felsen, zahlreichen sagenumwobenen Burgruinen und geheimnisvollen Kultstätten. Völlig überraschend dann die raueren, fast wilden Südvogesen mit saftigen Hochweiden, klaren Gebirgsseen und schönen Panoramen. Im Kontrast dazu die liebliche Weinbauregion mit ihrem Fachwerk. Reiseführer

Hier erfahren Sie zusätzlich aktualisierte touristische Neuigkeiten von ATOUT FRANCE

 

Toskana BilderTechnische Fachübersetzungen vom und ins Spanische

zurück nach oben